Home »

Bewässerungssystem "HYDRIP" / bios4

WasserWELT, 2007

Das HYDRIP Bewässerungssystem wurde entwickelt, um die größten Probleme in trockenen Regionen – uneffizienter Verbrauch limitierter Wasserressourcen und Bodenversalzung – zu lösen. Die Verleihung des Neptun Wasserpreis brachte großes Medienecho für das System. InvestorInnen wurden auf die Technologie aufmerksam. Das Team von bios4 wurde in seinem Vorhaben, das Produkt zu vermarkten, bestätigt. Das Preisgeld half dem Start-Up Unternehmen, die hohen Kosten der Patentierung zu tragen.

Das System HYDRIP ist eine speziell für Trockengebiete entwickelte Bewässerungsmethode. Das System kombiniert erstmals eine den Wasserverbrauch minimierende Unterflurbewässerung mit einem wasserspeichernden Medium auf Tonmineral-Basis. Tonminerale binden Salze, daher beugt HYDRIP zugleich einer Versalzung des Oberbodens vor.

Das System hilft somit mit, die Ernährungssicherheit in klimatisch benachteiligten Gebieten bei höchstmöglicher Ressourcenschonung zu verbessern. Vor allem die Verbindung von ökologischem Bewusstsein mit Kostenreduktion lässt HYDRIP auf dem Gebiet der nachhaltigen Bewässerung hervorstechen.

HYDRIP-Testfelder gibt es in Portugal und Ägypten, erste Verkaufsprojekte im Begrünungssektor sind in Planung.