Home »

"4 layers of sari " / Ruth Mateus-Berr

WasserKREATIV, 2007

Ruth Mateus-Berr visualisiert in ihrem Kunstprojekt eine Erkenntnis der amerikanischen Mikrobiologin Rita Colwell: Durch vier Schichten eines Saris können bis zu 99% des Cholera transportierenden Planktons aus dem Wasser gefiltert werden. Der Neptun Wasserpreis war Bestätigung, die Kooperation an der Schnittstelle Wissenschaft-Kunst-Wirtschaft weiter fortzuführen. Das Preisgeld soll zur Verwirklichung eines Design-Wettbewerbs für „4 Layers“-Saristoff-Mode verwendet werden. 

Ruth Mateus-Berr hat vier Schichten eines Sari-Gewebes überblendet. Auch die Schriftzeilen (Englisch, Hindi) sind ein Gewebe aus vier Schichten. Durch die künstlerische Thematisierung der wissenschaftlichen Errungenschaft aus dem Jahr 2003 kann ein größeres Publikum darauf aufmerksam gemacht werden.

Unter dem Motto „Logo mit Inhalt“ soll nun die Marke „4 Layers“ entwickelt werden. Die Künstlerin plant, einen Wettbewerb für „4 Layers“-Design-Mode auszuschreiben. Die GewinnerInnen sollen das Preisgeld des Neptun Wasserpreises bekommen und damit ihre Entwürfe verwirklichen. Die Designstücke sollen in fairer Produktion in kleinen Werkstätten der sogenannten Dritten Welt gefertigt und international über das Internet vermarktet werden. Die Gewinne sollen wiederum in die lokalen Projekte vor Ort und in neue Ausschreibungen fließen.

Die Wissenschafterin Rita Colwell und ihr Team beschäftigen sich weiter erfolgreich mit der Thematik Wasser und Cholera. Derzeit liegt der Forschungsschwerpunkt auf Biofilmen im Wasser und der Erd-Wassererwärmung. Beides beeinflusst die Lebensdauer und Vermehrung des Bakteriums Vibrio Cholerae.